Hieronymus_Jobs_Tutehorn_Bochum_3_336x320

Bochumer Tutehorn (19.11.2014)

Neues aus Bochum und Wattenscheid
Stadtverwaltung will Stellen abbauen, Rektor der Ruhr-Uni will früher aufhören, Geld für Bürgerzentrum im Amtshaus Harpen, Streik in Kindergärten der Arbeiterwohlfahrt, Polizeikaserne unter Denkmalschutz.

Wattenscheider CDU'ler überreichten über's Jahr´gesammelte Spenden

CDU sammelte wieder fürs Wattenscheider Tierheim

“Futter, Decken und Geld. Der Bedarf ist groß im Tierheim. Aber wir bemühen uns bei unseren Aktivitäten übers Jahr für den guten Zweck zu sammeln”, erklärt Bezirksverteterin Annelie Sonnenschein (CDU). Zusammen mit ihrem Mann und Mathias Lück organisiert sie jedes Jahr Flohmarktstände. Dabei kommen viele Spenden aus den Reihen der CDU zusammen und werden im Rahmen von Veranstaltungen des Stadtbezirksverbands gesammelt.

Neben Sachspenden wurde jetzt am 15.11.14 die Summe von 250 € überreicht. Die Wattenscheider CDU-Vertreter besichtigten dabei das Tierheim. Zurzeit erfolgen Arbeiten am Hasenhaus. Erfahrungsgemäß nimmt in der Zeit nach Weihnachten die Zahl abgegebener Kaninchen sprunghaft zu.

Vollsperrung Hüller Straße

Baustellenmanagement in Wattenscheid?

Rund um Hüller Straße und Parkstraße in Wattenscheid ist ein Schilderwald und Verkehrschaos entstanden. Von einer Umleitung geht es in die nächste, wenn man Glück hat. Zunächst ging es Richtung Herne und Günnigfeld erst einmal in eine Sackgasse. Das ist nicht nur ein Ärgernis für die Autofahrer, sondern auch für die Anwohner. Ein Baustellenmangement ist nicht erkennbar. Laut Stadt sind unterschiedlich Zuständigkeiten Schuld.