Podiumsdiskussion der VHS Herne zur Landtagswahl

Seitens der VHS Herne liegt mir als Vertretung eine Einladung für Dienstag, den 13. April 2010 vor. Um 19 Uhr nehme ich an einer Podiumsdiskussion mit weiteren Landtagskandidaten im Kulturzentrum (Willi-Pohlmann-Platz 1, Herne) teil.

An der Veranstaltung gefällt mir die Vorbereitung. Da sind bereits mit einer geschätzten Zeitangabe die Themen angegeben – so eine Art Ablaufplan. Es wird um die Finanzsituation der Kommunen allgemein und der Stadt Herne insbesondere gehen. Bildungspolitik ist angekündigt mit den Themenbreichen Schule und Universitäten.

Und zum Schluss steht das leidige Thema „Spekulation“ an. Naja, um ehrlich zu sein, die haben dort „Prognosen – Wunsch/Ziel zur Landtagswahl – Konstellation/mögliche Koalition“ genannt. Da wird dann wieder nach Schwarz-Grün gefragt. Dazu kann ich bereits jetzt erklären:

Das ist alles Spekulation. Ich kämpfe nicht für Schwarz-Grün, ich kämpfe für Schwarz-Gelb. Wobei mir eine Alleinregierung der CDU natürlich immer noch lieber wäre 🙂

NRW muss stabil bleiben und das geht am Besten mit der Fortsetzung der jetzigen Koalition aus CDU und FDP.

Über Dirk Schmidt 834 Artikel

Regional- und Kommunalpolitiker mit den Arbeitsbereichen Mobilität, Infrastruktur und Umwelt. U. a. Vertreter der Stadt Bochum beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und im Verwaltungsrat der VRR AöR.

Aktiver Jäger und Politikwissenschaftler. Wohnhaft in Wattenscheid-Westenfeld, Vorsitzender der CDU Wattenscheid. Jahrgang 1974.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*