Stadtrat: CDU beantragt 15 Mio. € für neues Hallenfreibad in Höntrop

Hinweis auf das Schwimmbad Höntrop

Die CDU-Ratsfraktion will für den Neubau eines Hallenfreibades in Wattenscheid-Höntrop 15 Millionen Euro bereitstellen lassen. Die Bochumer Bäder GmbH soll das Geld erhalten, über dessen Gründung der Bochumer Stadtrat in der nächsten Sitzung am 13. Juli 2017 entscheiden soll.

Bisher kein Geld für Höntrop in Bochumer Bäder GmbH

„Beim Verfassen der Unterlagen zur Gründung der Bochumer Bäder GmbH hat die Verwaltung offenbar vergessen, die Kosten für den Wiederaufbau in Höntrop zu berücksichtigen. Der Gesellschaft die Verantwortung für das geschlossene Hallenfreibad zu übertragen, dann aber kein Geld bereit zu stellen gleicht einem Schließungsbeschluss“, so Dirk Schmidt, Vorsitzender der CDU Wattenscheid und stellvertretendes Mitglied des städtischen Sportausschusses. Der CDU-Politiker hofft darauf, auch weitere Fraktionen und Ratsmitglieder für diese Entschluss gewinnen zu können. „Wir brauchen jetzt mehr als Lippenbekenntnisse und müssen uns aus dem Zwang befreien, zwingend ein Bad in Bochum schließen zu wollen“, so Dirk Schmidt weiter.

Keine Privatisierung ohne Mitspracherechte

Der Antrag der CDU sieht vor, dass kein Bad in Bochum geschlossen werden. Das Bad in Höntrop soll neu gebaut werden mit einem Kostenrahmen von 15 Mio. €. „Es kann auch nicht sein, dass sich der Rat mit der angestrebten Privatisierung der Bochumer Bäder aus der Verantwortung nimmt. Mit unserem Antrag fordern wird, dass auch bei Fragen zum Bau des Bades und seiner zukünftigen Erschließung die Ratsgremien mitwirken“, so Dirk Schmidt abschließend.

Über Dirk Schmidt 823 Artikel
Regional- und Kommunalpolitiker mit den Arbeitsbereichen Mobilität, Infrastruktur und Umwelt. U. a. Vertreter der Stadt Bochum beim Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und im Verwaltungsrat der VRR AöR. Aktiver Jäger und Politikwissenschaftler. Wohnhaft in Wattenscheid-Westenfeld, Vorsitzender der CDU Wattenscheid. Jahrgang 1974.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*